Selig die Barmherzigen

Bei Gott finde ich Trost und Hilfe – bzw. für manche eine Erinnerung an WJT 2016 Krakau.

Musik: Bei den Strophen ist die Melodie eher schwierig, der Refrain geht aber leicht ins Ohr. Es gibt verschiedene auch schwierigere Griffe – besondere Vorsicht: es wird sowohl Cis-Dur als auch cis-Moll verwendet! Am Ende der 1. Strophe haben wir cis-Moll gespielt anstelle von Cis-Dur, um leichter in die Melodie zu finden. Am Ende gibt es noch ein Hohes C, das für manche zu hoch sein kann.
Versucht bei den Proben verschiedene Rhythmen und Geschwindigkeiten, dann wird es abwechslungsreich und gut!

Text: Gott öffnet sein Herz für mich – er schenkt mir seine Liebe. Darum kann ich seine Liebe weiterschenken – in der Liebe Gottes leben. Der Refrain ist aus der Bergpredigt Jesus (Mt 5,7).  Es geht um Gottes Liebe und Barmherzigkeit. Gott selbst ist die Barmherzigkeit. Glücklich sind jene, die ihr Herz für andere öffnen, denn sie sind eingebettet in Gottes Liebe.

Einsatzort im Gottesdienst: Ob als Eingangslied, Antwortlied oder auch Dank- oder Schlusslied, es ist vielseitig einsetzbar bei den Themen Barmherzigkeit, Seligpreisungen etc.

Komponist: Jakub Blycharz
Text: Jakub Blycharz (Deutsch: Daniel-John Riedl/Dario Große)
Entstehungsjahr: 2016
Verleger:  Liveworship Düsseldorf
Album: ???
Liederbuch: Online Noten+Text
Alternativer Liedtitel: Błogosławieni miłosierni

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>