Kids: In dein Haus

Wir singen ein Eingangslied mit Ursula Leutgöb und Monika Schwarzinger!

Musik: Das Lied hat eine ruhige Melodie, die gut ins Ohr geht. Aufgrund des geringen Tonumfanges lässt sich das Lied leicht transponieren. Wir haben es von G-Dur auf C-Dur transponiert. So ist es für die Kinder gut zu singen. Für Gitarristen sind beide Versionen angenehm zu spielen. Da das Lied auf einen Halbschluss endet, empfiehlt es sich, ein Nachspiel anzuhängen.

Text: Vielleicht muss man zweimal hinhören, um zu erkennen, was dieses Lied aussagt. Es geht nicht darum, den Kindern vorzuschreiben, leise zu sein und ihre Spielsachen zu Hause zu lassen. Vielmehr erzählt das Lied von der Motivation der Kinder, leise sein zu wollen, um alles und besonders Gottes Wort zu verstehen. Vielleicht ist es auch ein Auftrag, Kinderliturgie so ansprechend zu gestalten, dass Kindern ihre Spielsachen nicht abgehen. Das Lied handelt außerdem davon, dass wir mit Freuden und Sorgen zu Gott kommen dürfen.

Einsatzort im Gottesdienst: Eingangslied

Komponist: Ursula Leutgöb
Text: Ursula Leutgöb
Entstehungsjahr: 2006
Verleger: Ursula Leutgöb
Album: Lieber Gott, ich find’ dich super! (online bestellen)
Liederbuch: Lieber Gott, ich find’ dich super! (online bestellen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>