I Believe (Chris August)

Die Thomas-Geschichte, aber mit anderen Vorzeichen.

Musik: Die Tonlage ist eher tief, wobei das Lied in sich moduliert wird. Wenn man also eine andere Tonart wählt, muss man aufpassen, dass es auch nach der Modulierung noch zum eigenen Tonumfang passt. Die Original-Akkorde sind jedoch nicht allzu schwer.

Text: Glaube ist mehr als sehen, wissen, angreifen – und DIESER Glaube ist fest und unumstößlich. Der Text zeugt von tiefem Vertrauen auf dem der Glaube basiert, und ich habe das Gefühl, dass durch das Aussprechen, der Glaube nochmals gefestigt wird.
Die englischen Formulierungen sind schön und bilderreich, aber sollten dennoch von Jugendlichen verstanden werden.

Einsatzort im Gottesdienst: Wenn die Mitfeiernden für dieses Glaubenszeugnis schon bereit sind, kann das Lied sehr gut nach der Kommunion eingesetzt werden.

Einsatzort im Kirchenjahr: Naheliegend ist eine Verbindung mit der Geschichte des ungläubigen Thomas. Aber auch bei besonderen Feiern wie z.B. Sendungsfeiern kann das Lied Ausdruck des eigenen, festen Glaubens sein.

Komponist: Chris August und James Tealy
Text:
Chris August und James Tealy
Entstehungsjahr: 2012
Verleger: Word Music, LLC
Album: The Upside of Down
Liederbuch: http://www.musicnotes.com/sheetmusic/mtd.asp?ppn=MN0112514#ProductDetails

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>