Hosanna

Nach längerer Zeit wieder einmal ein Lied von Hillsong…

Musik: Zur Freude der GitarristInnen kommen diverse Akkorde wie cis, fis und gis vor – eine Chance Barré-Griffe wieder einmal zu üben.
Der Refrain wird off-beat gespielt und ist dadurch schwierig zu singen. Beim ersten Mal wird der Refrain auch ruhiger als die Strophe gespielt. Unser Tipp daher: Ganz am Anfang mit den Gitarren den Rhythmus spielen, damit man dann im Refrain langsamer werden kann.

Text: Bereits in der ersten Strophe gibt es ein starkes sakrales Bild: Ich sehe den König kommen. Es folgen dann noch apokalyptische Bilder wie das Beben der Erde oder Feuerzungen.
Hosanna – das Lob Gottes – steht im Zentrum des Liedes.
In der 3. und 4. Strophe geht es um die Vorbereitung und Sehnsucht nach der Rückkehr Gottes.

Einsatzort im Gottesdienst: Hosanna ist ein Heilig-Lied (Sanctus).

Einsatzort im Kirchenjahr: Thematisch passt dieses Sanctus besonders gut am Ende des Kirchenjahres also zum Christkönigssonntag oder kurz davor.

Komponist: Brooke Fraser
Text: Brooke Fraser (dt.: Martin Janke)
Entstehungsjahr: 2007
Verleger:  Hillsong Music Publishing
Album: All Of The Above bzw. The I Heart Revolution: With Hearts As One
Liederbuch: Online Noten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>