Bitte hör nicht auf zu träumen

Nur weil es im Radio gespielt wird, heißt es nicht, dass das Lied nicht auch für einen Gottesdienst passend wäre.

Musik: Das Lied besteht aus nur drei Akkorden, und wenn man es transponiert ist es ganz leicht zu begleiten.

Text: Ein gefühlvolles Lied, das zum Nachdenken anregt. Die Wiederholung des Refrains ist fast meditativ. Ein langsamer Mutmachersong, der eingesetzt im Gottesdienst eine Verbindung zu alltäglichen, weltlichen Sorgen und Gedanken schafft.

Einsatzort im Gottesdienst: durch das Meditative und textlich zur Kommunion gut passend, genauso aber auch zum Kyrie oder als Schlusslied

Komponist: Xavier Naidoo, Adoro
Text: Xavier Naidoo
Entstehungsjahr: vermutlich 2009
Verleger: vermutlich naidoo records
Album: Alles kann besser werden
Liederbuch: Uns ist kein Liederbuch bekannt. Auf den diversen Akkorde-Seiten im Internet gibt es diese jedoch die Akkorde zu finden, z.B. http://tabs.ultimate-guitar.com.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>